AGB

1. Allgemeines

Die folgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Geschäftsbeziehungen. Die Geschäftsbedingungen gelten zwischen Jochen Kubik (im folgenden als Veranstalter bezeichnet) und dem Kunden (im folgenden auch als Teilnehmer oder Verbraucher bezeichnet). Keine Gültigkeit haben diese allgemeine Geschäftsbedingungen für Seminare, Kurse, Vorträge, Workshops, Ausbildungen, Veranstaltungen oder ähnliches, insofern diese von einem anderen Veranstalter als Andreas Kubik ausgerichtet oder organisiert werden. Maßgeblich ist jeweils die zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültige Fassung.
Abweichende, entgegenstehende oder ergänzende Allgemeine Geschäftsbedingungen werden, selbst bei Kenntnis, nicht Vertragsbestandteil, es sei denn, ihrer Geltung wird ausdrücklich schriftlich zugestimmt oder gefordert. Verbraucher im Sinne der Geschäftsbedingungen sind natürliche Personen, mit denen in Geschäftsbeziehung getreten wird, ohne dass diesen eine gewerbliche oder selbständige berufliche Tätigkeit zugerechnet werden kann.
Unternehmer im Sinne der Geschäftsbedingungen sind natürliche oder juristische Personen oder rechtsfähige Personengesellschaften, mit denen in Geschäftsbeziehung getreten wird und die in Ausübung einer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handeln. Kunde im Sinne der Geschäftsbedingungen sind sowohl Verbraucher als auch Unternehmer.
Im Folgenden werden alle Kurse, Vorträge, Ausbildungen und sonstige Veranstaltungen auch als Seminare oder Veranstaltungen bezeichnet.
Die Seminarteilnehmer sind vor, während und nach dem Seminar selbst für sich verantwortlich. Der Kunde bestätigt mit der Anmeldung, dass er geistig und körperlich gesund ist und am Seminar teilnehmen kann.

2. Vertragsschluss - Anmeldung

Mit dem Eingang der Seminaranmeldung, in jeglicher Form, gilt die Teilnahme als verbindlich gebucht. Mit der Anmeldung werden die allgemeinen Geschäftsbedingungen von Jochen Kubik akzeptiert. Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Zahlungseingangs berücksichtigt, insbesondere bei Veranstaltungen mit begrenzter Teilnehmerzahl.

3. Teilnahmegebühren

Die Seminargebühr wird fällig nach Erhalt der Anmeldebestätigung oder wie schriftlich vereinbart.

Nach der schriftlichen Anmeldung schicken wir Ihnen eine Anmeldebestätighung / Rechnung.

Nach Zahlungseingang sind Sie offiziell angemeldet. Bei Workshops mit begrenzter Teilnehmerzahl entscheidet die Reihenfolge des Zahlungseingangs über die Teilnahme. Bei verspäteteem Zahlungseingang wird die volle Summe zurück überwiesen. Es besteht kein Recht auf Teilnahme am Workshop bei verspätetem Zahungseingang.

 

4. Stornierung

4.1. Stornierung durch den Verbraucher

Ein Rücktritt vom Seminar ist nur schriftlich möglich. Er kann bis 30 Tage vor dem Veranstaltungstermin erfolgen. Bereits bezahlte Gebühren werden, abzüglich der Anmeldegebühr, zurückerstattet. Bei Absage bis fünfzehn Tage vor Seminarbeginn werden 50 Prozent und bei Absage bis 10 Tage vor Seminarbeginn werden 80% der Teilnahmegebühr fällig. Eventuelle Anmeldegebühren sind von der Rückerstattung ausgenommen. Bei späterer Absage, Nichterscheinen oder Abbruch der Veranstaltung wird die volle Gebühr erhoben. Stornierungen sind nicht möglich bei Rabatt-, Aktions- und Sonderpreisen.

4.2. Stornierungen durch den Veranstalter

Der Veranstalter behält sich das Recht vor bei ungenügender Teilnehmerzahl Veranstaltungen abzusagen. Sollte der Veranstalter aus irgendwelchen Gründen ein Seminar nicht abhalten können, können keine Forderungen an ihn gestellt werden. Der Verbraucher hat keinen Anspruch auf Schadensersatz. Bereits geleistet Zahlungen werden zurückerstattet oder im Einverständnis mit dem Teilnehmer/Verbraucher für einen weiteren Kurs gutgeschrieben. Die Zurückerstattung betrifft nicht Teile von Seminaren oder Ausbildungen, welche schon durchgeführt wurden oder Anmeldegebühren.

5. Widerrufsrecht

5.1. Verbraucher sind berechtigt, ihre auf den Abschluss eines Vertrages, der zwischen uns und dem Verbraucher unter ausschließlicher Verwendung von Fernkommunikationsmitteln abgeschlossen wird, gerichtete Willenserklärung innerhalb von zwei Wochen zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beginnt bei Dienstleistungen mit dem Tag des Vertragsabschlusses. Die Widerrufsfrist beginnt aber nicht, bevor der gesetzlichen Informationspflicht nachgekommen wurde, diese ist mit diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen erfüllt.

5.2. Der Widerruf muss in Textform an folgende Adresse schriftlich erfolgen. Eine Absage per Email oder telefonisch ist nicht möglich. Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung.

Jochen Kubik
Mainzer Allee 15
71640 Ludwigsburg

5.3.Bei einer Dienstleistung erlischt das Widerrufsrecht auch, wenn mit der Ausführung der Dienstleistung mit ausdrücklicher Zustimmung des Verbrauchers vor Ende der Widerrufsfrist begonnen wurde oder der Verbraucher diese selbst veranlasst hat.

6. Unterkunft und Verpflegung

Sollte die Verpflegung im Seminarpreis mit inbegriffen sein, dann wird die Verpflegung wie ausgeschrieben bereitgestellt. Eine Auszahlung der Verpflegungskosten oder eine Seminarpreisreduktion bei Nichtanspruchnahme der Verpflegung ist nicht möglich.

7. Terminverschiebungen

Sollten aus irgendwelchen Gründen Termine seitens des Veranstalters verschoben werden müssen, so hat der Verbraucher keinen Anspruch auf Schadensersatz. Bereits bezahlte Seminargebühren für nicht durchgeführte Veranstaltungen werden in voller Höhe zurückerstattet oder im Einverständins mit dem Teilnehmer/Verbraucher für einen weiteren Kurs gutgeschrieben. Die Rückerstattung betrifft nicht Teile von Seminaren oder Ausbildungen, welche schon durchgeführt wurden.

8. Änderungen

Der Veranstalter hat das Recht, kurzfristige Änderungen im Lehrplan vorzunehmen und bei Krankheit oder aus anderen Gründen einen Ersatzdozenten/eine Dozentin zu stellen.

9. Urheberrecht, Copyright und Bildmaterial

Die Inhalte unserer Seminare dürfen weder an Dritte weitergegeben werden, noch dürfen sie kopiert, vervielfältigt oder auf Datenträger, Tonträger oder anderen Medien gespeichert werden. Ebenso ist es untersagt, die Inhalte, Texte und Übungen für eigene Zwecke in Seminaren, Kursen oder anderweitig einzusetzen, ohne ausdrückliche, schriftliche Genehmigung.
Der Verbraucher ist damit einverstanden, dass Bildaufnahmen und Videoaufnahmen aus den Seminar für Werbemaßnahmen wie Broschüren, Prospekten oder auf unserer Homepage verwendet werden dürfen.

10. Haftungsbeschränkung

Der Veranstalter haftet nicht für Verluste oder Beschädigung mitgebrachter Gegenstände auf Veranstaltungen, es sei denn, der Verlust oder die Beschädigung dieser Gegenstände ist auf vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verhalten von unseren Angestellten oder sonstigen Erfüllungsgehilfen zurückzuführen. Wir möchten Sie daher bitten, in den Pausen keine Wertgegenstände oder wichtige Materialien in den Unterrichtsraum zurückzulassen.

11. Datenschutz

Der Verbraucher stimmt der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten zur Verwendung seines anonymisierten Nutzungsprofils für Zwecke der Werbung, der Marktforschung und zur bedarfsgerechten Gestaltung des Dienstes ausdrücklich zu. Ihm steht das Recht auf jederzeitigen Widerruf der Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft zu.

12. Schlussbestimmungen

Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Gerichtsstand ist Ludwigsburg (Baden-Württemberg). Mündliche Nebenabreden wurden nicht getroffen.


13. Salvatorische Klausel

Sollte eine Bestimmung dieser Vereinbarung ganz oder teilweise unwirksam sein oder ihre Rechtswirksamkeit später verlieren, so soll hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt werden. Anstelle der unwirksamen Bestimmung gelten die gesetzlichen Vorschriften. Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrags mit dem Kunden einschließlich dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam werden, so sind diese durch eine Wirksame zu ersetzen.

Stand: Ludwigsburg, den 1. Februar  2013